Die Ark - Leben im All

#1
Die Geschichte
Ein verheerender Atomkrieg hat die Erde unbewohnbar gemacht. Von Metropolen wie New York City und Tokio ist nichts als Asche geblieben - tödliche Asche. 96 Jahre danach hat sich auch hier wieder Vegetation entwickelt und obgleich nichts mehr von dem ist, was einst war, erstrahlt ein saftiges Grün rund um den Erdball. Zwölf hochentwickelte Nationen schafften es, Raumstationen zu bauen. Jede seine eigene. Diese schlossen sich zusammen und die Menschen erkannten, dass sie jetzt nicht mehr Menschen zwölf verschiedener Nationen waren, sondern ein Volk. Ein Volk, dass geschätzte drei Generationen auf dieser Raumstation verbringen musste, ehe sie zurück kehren konnten.

Die Ark
Diese zwölf einzelnen Stationen bildeten eine riesige - die Ark. Die Ark war eine reine technische Meisterleistung und war das Sinnbild für den menschlichen Intellekt. Sie verfügte über eigene Landwirtschaft, Sauerstoffaufbereitung, Wasseraufbereitung, hochentwickelte Sicherheitssysteme die den Menschen das Überleben sichern würde und vielem mehr. Auch hier gab es Schulunterricht und zu erledigende Arbeiten. Um das Überleben der menschlichen Rasse zu sichern galten strengste Gesetze. Auf beinahe jede Straftat stand der Tod aus. Die einzige Ausnahme gab es bei Kindern und Jugendlichen, die dann bis zu ihrem 18. Geburtstag eingesperrt wurden. Außerdem durften Frauen nur ein Kind gebähren, anderenfalls wurden sie angeklagt und hingerichtet. Das hierarchische System hatte einen Rat zum Kopf und dessen Ratsvorsitzenden sowie Abgeordneten. Die Ark orientierte sich also an seinem ehemaligen amerikanischen Vorbild, das schon lange verwaschen war. Einziges Ziel war nun das Überleben der Menschen um sie eines Tages nach Hause zu bringen - das war das Ziel und davor stand nichts.

---
Hiermit möchte ich jeden interessierten Schreiber einladen, die Feder zur Hand zu nehmen und am Verlauf dieses RPs teil zu haben. Finden sich Interessierte, landet das Ganze auch im Freien RP. Vorher wollte ich diesen Vorschlag hier posten.
Wortzählung: 308

Re: Die Ark - Leben im All

#2
Klingt interessant. Hätte ich mehr zeit jnd würde mich das thema bezüglich neue welten und raumfahrt mehr ansprechen würde ich mitmachen. Derzeit aber leider nein....
Wortzählung: 29
Siehe den Adler, das Werk ist vollbracht. Der Sprung in die Freiheit aus Federn gemacht. - "Daedalus" Saltatio Mortis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron