Wie schreibe ich ein RPG? (Aus meiner Sicht)

#1
Folgender Text ist aus einer PM zwischen mir und einem Forum Mitglied, ich fand die erklärung die ich gegeben hatte wirklich gut und wollte sie mit euch teilen, vielleicht verstehen dan einige was es ausmacht ein RPG zu SPielen, ein RPG zu schreiben und ein RPG zu erleben.

Dies ist alles nur meine Persönliche meinung und empfindung und nichts davon kann ich belegn als besten weg, jeder muss seinen eigenen Weg finden aber vielleicht wenn ihr euch die Zeit nimmt werded ihr verstehen warum ich denke da smeine angehensweise meiner Meinung nach die beste ist.


Der Grund hierfür ist eindeutig für mich. Ich Spiele keine RPGS, ich Planne auch keine RPGS ich bestimme sie nicht und schreibe sie nicht nein. Ich Lebe in ihnen, ich erlbe sie und erzähle was ich sehe was ich fühle was ich spüre.

Jedes RPG das ich schreibe ist für mich einzigartig, jede Geschichte die ich beenden muss ist ein trauerspiel für mich. Wenn ich mit jemmanden schreibe mitdem ich nicht schreiben kann weil er zum beispiel sein RPG plant, oder sein RPG durchdenkt.. jedes dieser RPGs scheitert irgendwann, solche sachen.. zerstören den fluss und den ich nenne es mal flow der geschichte.

Stellt euch folgendes vor.

Ein RPG ist wie ein FLuss ein bach ein fließendes Gewässe, ihr könnt davor stehen und erzählen wie sich dieses wasser selbst durch den Dreck wühlt und um setine fließ wie es einen völlig neuen weg einimmt obwohl ihr dachtet er würde rechts herum fließen nun fließt er aber links um den stein herum weil dort unter dem gras dem Dreck ein Hügel wahr den ihr nicht gesehen habt.

oder ihr könnt ein spaten nehmen und einen Weg graben, gerade rechts an dem Stein entlang, hindernisse wegräumen und am besten noch betong in die seite kippen um auch jede unbequemlichkeit zu verhindern. Der fluss sieht immernoch schön aus und hat imernoch seinen FLuss sogar schnell und zielgerichtet aber.. er ist nichtmehr natürlich er ist vorgegeben.

Klar so ein FLuss hat ein Ziel das Meer und das wir des auch immer irgendwann erreichen doch wollt ihr dem FLuss die chance geben selber sein Ziel zu erreichen oder wollt ihr dem FLuss helfen und zwingen auf dem möglichst geradem und besten weg sein Ziel zu erreichen? Es ist eure Entscheidung.

Und jetzt die PM die ich erwähnt habe xD






_____
Du bist nichts weiter als ein beobachter. Stell dir deine ROlle so vor.

DU sitzt in einem Glaskasten, dahinter ist eine unglaubliche welt von Fantasie die nur aus deinem Hirn sprudelt und durch ander egelenkt wird je nachdem. Alles andere. Ist was DU siehst. Du stehst nicht dort unten und schwingst das schwert nein aber du siehst wie er sein Schwert schwingt, wie seine muskeln sich anspannen in diesen einen entscheidenden Moment, wie das Leben ist. Wie alles ist. Es ist so unglaublich.

Und das wollte ich das du diese erfahrung einmal machst wenn du sie noch nicht hattest deswegen solltest du dir deinen char den du spiuelen willst vorstellen. Du bist nicht der Char nein aber du siehst ihn vor dir in einem schwarzen raum, schließ deine Augen denke an deine Charackter

"Wie heißt du?" ihre Blauen augen blitzten in einem Unbekannten licht während eine briese von niergendwo das weiche weiße Fell auf ihrem Arm sanft neigte, sie hatte einen anziehenden und müsteriösen geruch an sich. Ihre Zunge glitt über ihre Wolfartige schnauze während sie ihre Zähne entblößte und mit einem weiblichen aber knurrigen Ton sagte "Wie mein name ist? Ich heise Solena." plötzlich stand sie auf einer wiese blauer Himmel die Sonne strahlte von oben herab auf ihren Kopf ihre Ohren legten sich an als ein Lautes pfeiffen zu ihr durchdrang "Solena komm her süße!" sie sprang nach rechts und verwandelte sich in der bewegung in einen vollwertigen Wolf. Dieser rannte in windeseile über die Wiese und blieb schlitternd vor einem menschen stehen.


....


So meine ich das. nichts davon habe ich jetzt gerad egelenkt. ich habe lediglich eine Frage gestellt und dann schreibe ich nurnoch was pasisetr ist ich habe nich eine sekunde über den text jetzt nachgedacht.. deswegen kann ich auch so unendlich viel schreiben. weil ich mir nichts ausdenken muss es ist einfach da jede geschichte wil sich mir erzählen ich muss nur bereits ein zuzuhören.

Ich habe in keinem RPG auch nur einmal namen vertauscht oder vergessen, noch nie ein zusammenhang oder ein satz vergessen das ein char zu mir gesagt hat und sei es in dsm einem RPG das jetzt schon 3 Bücher mit über 400 Kapiteln umfasst ich weiß noch einfach alles.. ganz einfach weil ich es mir nich ausdenke, es ist schwer zu erklären aber.. es ist einfach dort vor mir es ist einfach da.


____________________




Dies soll ein anhalt sein eine Hilfe.
Keiner von euch ist zu etwas gezwungen aber ich denke so wie ich es mache. ist es ein natürlicher und schöner fluss der einem mit freude erfüllen kann hinter jeder ecke etwas ungewisses unerwartetes. oder man schreibt ein RPG nur als Weg zum Ziel.

Eure Entscheidung.

Dies wahr meine persönliche Meinung und ich Hoffe ich konnte einigen von euch helfen oder zumindest ein Lächeln schencken.
Über ein Kommentar würde ich mich sehr Freuen.

Entschuldigt die rechtschreibung xD
Wortzählung: 912

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste