Das Internat der "Anderen"

#1
Und wieder ein Internat RPG :mrgreen:

In diesem Rpg geht es darum die Kinder oder Jugendlichen zu spielen und sie durch ihren Alltags - und Schulstress zu begleiten. Es werden alle möglichen Fächer angeboten, von Mathe bis zur Technik Erforschung oder Speziellem Rassenunterricht. Bis zum 3 Schuljahr hat man normale Fächer wie jeder andere auch, ab dann kann man sich für einen Zweig entscheiden. Hier habt ihr freie Wahl, ist ja Fantasy.

Das Internat ist eine einzige gigantische Insel, in der Mitte steht das Schloss (könnt ja Hogwarts als Grundkulisse nehmen^^). Dort ist die Schule und dort drin wohnen auch die Schüler, drum herum ist ein riesiger See, eher ein Meer das Ufer ist nicht sichtbar. Worin man Baden kann, ein großer Wald ist direkt daneben. Auch gibt es Gewächshäuser und einen Strand, aber auch Klippen. So wie einen kleinen Berg, der vor tausenden Jahren durch einen Vulkanausbruch entstanden ist.

Es sind alle Rassen spielbar, vom Greif bis zum Ork. Natürlich sollte man kein Riesen oder ein Wesen benutzen, was keine verständliche Sprache beherrscht. Jedes Wesen hat stärken und schwächen. Wie Feuer als Gefahr oder wie die Sonne die einen Vampir schwächt. Drachen sind dieses mal spielbar!! Man hat auf der Schule einen Ruf, man sollte auch hier nicht übertreiben. Man kann nicht der Schlauste und der Beliebteste auf einmal sein, weil dort der Neid im weg stehen würde.

Steckbrief:

Name:
Geschlecht:
Rasse:
Alter: (nicht älter als 18)
Aussehen:
Besondere Merkmale:
Charakter:
Fähigkeiten:
Ruf:
Vorgeschichte:


*Rassenbeschreibung, falls nötig:

Kleine Besonderheit.: Rassen wie Drachen oder Greife sind von der Größe her etwas kleiner, sonst würden sie kaum in eine schule passen. Man kann sie ja als Gastaltwandler spielen die sonst als Menschen herum laufen. Das kann sich natürlich auch auf mehr Rassen beziehen.
Wortzählung: 310
Nur die Toten haben das ende des Krieges gesehen ........... Das Leben ist Entscheidung, der Tod ist entschieden!

Re: Das Internat der "Anderen"

#2
Steckbrief:

Name: Frajel Thragos
Geschlecht: männlich
Rasse: Elf
Alter: 15
Aussehen: braune Augen und kantige Wangen, welche von halblangen, meist als Zopf zusammengebundenen Haaren umrahmt werden. Er trägt meist ein braunes langes Hemd aus Leinen mit einer dunklen Hose kombiniert.
Besondere Merkmale: seine Ohren sind nicht wie bei Elfen sonst üblich spitz, sondern rund wie bei Menschen. Und das trotz seiner reinen Abstammung
Charakter: zurückhaltend, sensibel, vorsichtig, in sich gekehrt und wenig selbstsicher
Fähigkeiten: kann, sobald er jemanden besser kennt, sehr gut dessen Gefühle und Stimmungen erkennen und darauf reagieren.
Ruf: Neuzugang des Internats, gilt als komischer Eigenbrötler und wird gerne mal zum Opfer anderer Schüler
Vorgeschichte: Seine Eltern hatten schon seit seiner Geburt an große Erwartungen von ihm. Durch seine Ohren und das unselbstsichere Verhalten des Jungen waren sie sehr entäuscht und ließen es sich auch anmerken. Farjel spürte diese Abneigung und zog sich immer mehr in sich zurück. Als er dann einen jüngeren Bruder bekam, der in den Augen seiner Eltern das perfekte Kind war, wurde er auf das Internat geschickt.
Zuletzt geändert von Prysin am 14. Apr 2014, 11:22, insgesamt 2-mal geändert. Wortzählung: 186
Siehe den Adler, das Werk ist vollbracht. Der Sprung in die Freiheit aus Federn gemacht. - "Daedalus" Saltatio Mortis

Re: Das Internat der "Anderen"

#3
OT: Nu trau ich mich doch mal ganz vorsichtig, herrje... ich bin bei Steckbriefen immer so unsicher ^^

Name: Rainé Sedos - Spitzname: Rabsas
Geschlecht: Männlich
Rasse: Mensch
Alter: 16
Aussehen: Rainé's Gesicht ist eher kantig, wirkt manchmal etwas älter, als er wirklich ist. Er ist mit seinen 1,84m klassisch der Norm entsprechend und wirkt durch sein Auftreten gewaltbereiter, als er ist. Meist trägt er ein leichtes seidenes Hemd, jedoch eine etwas festere dunkle Hose. Er trägt relativ kurze, aber leicht verstrubbelte schwarze Haare. Auf den ersten Blick also ein ganz normaler junger Mann... der immer ein Buch dabei hat...
Besondere Merkmale: ...auf den Zweiten Blick erkennt man meist die strahlenden kristallblauen Augen.
Charakter: Rainé ist ziemlich arrogant und demnach ziemlich eingebildet. Er stellt sich gerne über andere und erniedrigt diese.
Fähigkeiten: Rainé stammt aus einer magisch vertrauten Familie und ist in einige Richtungen begabt, am liebsten ärgert er jüngere Schüler damit. Statt Dinge mit Fäusten zu regeln, verdreht er ihnen amüsant den Kopf.

Ruf: Bei einigen ist Rainé mit seiner arroganten Art ziemlich unbeliebt, andere wiederum laufen ihm nur so hinterher. Etwas derartiges, was er aber erreicht hat, gibt es nicht.
Vorgeschichte: Aus magisch veranlagter Familie stammend ist Rainé magisch begabt. Schon früh fand er Gefallen daran, Jüngere zu ärgern. Die Erwartungen seiner Familie liegen hoch und beschenken ihn zur "Unterstützung" mit allerlei Dingen. Von Stäben, bis hin zu selbstputzenden Besen und neuer Kleidung. Nicht wissend, was in Rainé und seinen Leistungen wirklich vorgeht, loben sie ihn meist hochhaus. Ein junger Mann, dem sein bisheriger Lebensweg nur so mit Watte gepflastert wurde.
Zuletzt geändert von Danwedh am 14. Apr 2014, 13:15, insgesamt 2-mal geändert. Wortzählung: 275

Re: Das Internat der "Anderen"

#4
OUT: so dann auch mal meiner denke wir kommen schon klar und spätestens nach ein paar Seiten ist das kein Thema mehr. Wir warten aber noch, evtl. meldet sich noch jemand an. ;)

Name: Sabrina Garbo Spitznahme: Sabi
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Gastaltwandler
Alter: 17
Aussehen: Lange schwarze Haare etwa 1,70 groß, trägt gerne Jeans und ein Tob. Sie ist schlank kann aber gut zuschlagen wenn es darauf ankommt, was mit ihrer Wandlung zu tun hat.
Besondere Merkmale: Ihre Augen sind die ihrer waren Gestalt, die eines Drachen (Leicht geschlitzte Augen), Farbe Blutrot mit einem Goldschimmer um die Pupille.
Charakter: zurückgezogen und still, zu ihren Freunden uneingeschränkt treu.
Fähigkeiten: Gestalt Wandler Drache => Mensch
Ruf: Seltsames aber gut aussehendes Mädchen, hat etwas an sich was viele nicht verstehen, durch ihre wahre Gestalt ein wildes Wesen

Vorgeschichte: Sabi wurde als Drache geboren, ihre Eltern waren auch Gastaltwandler, so war es schon immer in ihrer Familie gewesen und deswegen hatten ihre Eltern auch beschloss sie in ihrer Tiergestalt zur Welt zu bringen. Die Besonderheit ist die, das die Wahre Gestalt ein Drache ist und die in die sie sich verwandeln kann die eines Menschen. Bis auf die Augen sieht sie aus wie ein normales Mädchen, auch wenn ihr Wesen wild erscheint
Sie wurde auf das Internat geschickt weil es ein spezielles genau für Solche Wesen wie sie eines ist war und um die Magie besser zu verstehen. Sabi hatte noch nicht vielen von ihrer Gestalt erzählt und zog es vor als Mensch herum zu laufen, trotzdem liebte sie das da sein als Drache um einiges Mehr, doch als Mensch war es einfacher sich in der schule zu bewegen.
Wortzählung: 283
Nur die Toten haben das ende des Krieges gesehen ........... Das Leben ist Entscheidung, der Tod ist entschieden!

Re: Das Internat der "Anderen"

#5
Steckbrief:

Name: Zura
Drachen name: Napoleon
Geschlecht: Männlich
Rasse: Mensch (Drache war geheim bis zum Transformieren)
Alter: 15
Aussehen: Cacasian
Besondere Merkmale: Narbe am Arm
Drachen merkmale:
Weiße Schuppen mit Langen Weißen Hörner dazu eine reihe STacheln die bis zur schweifspitze geht so wie auf jeder seite von Schnauze bis Schweifspitze ein leicht Lumineszierende Grüne Linie.
Charakter:
Ruhig, zurückhaltend

Charackter Drache:
Neugierig, Extrem Direkt, Furchtlos.

Fähigkeiten:
Analytischer geist, erkennt Situationen sehr viel schneller als Normal und reagiert meist im Geiste ensprechend.

Fähigkeit Drachen:
Feuer Speien, Leichte Magische Kräfte focusiert haupstächlich in der Heilung.

Ruf:
Zurückhaltender Junge, Sehr Klug, wird oft als Nerd betitelt

Vorgeschichte:
Als einer von 3 einzigen Menschen auf der Akademie ist Zura ein Aussenseiter, sogar unter den einzigend rei Menschen hat er keine Freunde, seine Mutter war eine Magierin und sein Vater ein Prospektor was ihm mit einer verkrüpelten art und weiße dazu gebracht hat mit Maschinen sprechen zu können und diese zu verstehen. Er kann spüren wie etwas funktioniert und ist außergewöhnlich schlau. Seine Magischen Fähigkeiten sind stark genug zum Bestehen der Tests und zu schwach um im Rang aufzusteigen.

Er hat schwarzes Haar und Gelbe Augen, sein Rechter Arm ist leicht mit Metal überzogen an einigen kleinen stellen, er ist normal groß und hat sonst keine Besonderen Merkmale außer das er halt super schlau und zurückhaltend ist.
Zuletzt geändert von Torben am 20. Mai 2014, 14:48, insgesamt 2-mal geändert. Wortzählung: 242

Re: Das Internat der "Anderen"

#6
OUT: Ich bin jetzt mal so frech und fange einfach an. Wenns nicht passt sagts einfach.

IN: Farjel stand vor dem Klassenzimmer. Es war der erste Tag für ihn an der Schule und jetzt hätte er Mathe. Er wollte nicht, nicht auf diese Schule gehen, noch nach Hause. Langsam drückte er die Tür auf und betrat das Klassenzimmer. Der Lehrer winkte sich zu ihm und stellte ihn vor. "Das ist Farjel, euer neuer Mitschüler, seid bitte nett zu ihm." Kam der typische Satz. Der junge Elf zog seinen Kopf ein, grüßte kurz und leise, ehe er sich in der letzten Reihe ans Fenster setzte. Gedankenverloren blickte er nach draussen und bekam nichts von dem Unterricht mit. "Farjel Thragos!" Farjel blickte auf. Anscheinend ermahnte ihn der Lehrer schon zum dritten Mal denn einige seiner Mitschüler grinsten schon hämisch. "Entschuldigung." Murmelte der Elf. Er hatte das Gefühl vor Scham im Boden zu versinken müssen und spürte wie seine Ohren, welche nicht spitz waren wie sonst bei Elfen, rot wurden. Schnell schrieb er die Formeln von der Tafel ab und konzentrierte sich nun mehr auf den Unterricht.
Wortzählung: 195
Siehe den Adler, das Werk ist vollbracht. Der Sprung in die Freiheit aus Federn gemacht. - "Daedalus" Saltatio Mortis

Re: Das Internat der "Anderen"

#7
OT: Na denne... versuch ich mich auch schon mal dran :?


IT: Nur wenige Minuten später klopfte es, hämmerte es eher. Ohne eine Aufforderung betrat Rainé nun den Raum. Ohne auch nur eine Begrüßung setzte er sich an seinen Platz, nur eine Reihe hinter dem Neuen. Der Lehrer sah Rainé zwar verärgert an, verdrehte aber nur die Augen - Reden brachte sowieso nichts mehr. Gleich darauf flog die Tür mit einem Knall zu. Rainé kramte derweil noch in seiner Tasche herum; er nahm ein kleines Fässlein Tinte, eine weiße Feder und einige Blätter heraus auf dem die Feder gleich zu schreiben begann. Scheinbar konzentriert saß Rainé einen Moment da, ehe er die Formeln auf seinem Pergament hatte. "Tagespensum erreicht." murmelte er und legte die Feder bei Seite. Ein Blick zu dem Neuen lies ihn schmunzeln, da sein Papier sich nun schwarz verfärben und in klein loderner Glut zu Staub zerfallen sollte...
Wortzählung: 158

Re: Das Internat der "Anderen"

#8
Er hatte kurz aufgesehen, als der Junge den Raum betrat. Aus den Augenwinkeln sah er, dass sich der Junge hinter ihn gesetzt hatte. Doch dann blickte er wieder auf sein Blatt und schrieb weiter von der Tafel ab. Mit einem kleinen Schrei zuckte er zurück als sein Blatt in Flammen aufging und das brachte die gesamte Klasse zu lachen. Unsicher blickte sich der Elf um, aber er konnte nicht erkennen, wer für das verantwortlich war. "Farjel! Nimm ein neues Blatt und schreibe weiter. Noch einmal lasse ich dir diesen dummen Versuch, den Unterricht zu unterbrechen, nicht durchgehen." - "Aber ich..." doch ein scharfer Blick des Lehrers ließ den Schüler verstummen. Mit eingezogenem Kopf wischte er die Blattreste zur Seite und begann erneut die Formeln abzuschreiben. Das Kichern der anderen Schüler versuchte er zu ignorieren, dennoch konnte er es nicht verhindern, dass sich seine Ohren erneut rot färbten.
Wortzählung: 151
Siehe den Adler, das Werk ist vollbracht. Der Sprung in die Freiheit aus Federn gemacht. - "Daedalus" Saltatio Mortis

Re: Das Internat der "Anderen"

#9
Mit dem erneuten Abschreiben schlug ein Fenster auf und wirbelte durch den Raum und wirbelte sämtliche Blätter auf. Mit einem leisen Lachen hörte Raine auf zu flüstern, ohne den zornigen Lehrer zu bemerken der sämtliche Blätter in einem knall verpuffen ließ. "Raine Sedos! Raus aus meinem Klassenzimmer!" donnerte seine Stimme. Raine schnappte sich seine Sachen und ging an dem Neuling vorbei, schnippste ihm das rechte Ohr und verließ zufrieden grinsend den Raum, um davor zu warten..
Wortzählung: 82

Re: Das Internat der "Anderen"

#10
STOP STOP STOP! :)

An dieser Stelle muss ich einscherren.

Also zurst mal ein paar kleine Regeln im RPG Forum.

Zuerst Nur der der DAS Thema eröffnet hat darf dies dann auch starten.
Zweitens Postet nicht jeder Wild drauf los sondern in genau der Reihenfolge inder auch der Char vorgestellt wurde was hier heißt.

Aron eröffnet und bestimmt auch wie es losgeht.
Dann geht es in folgender reihenfolge weiter:

1.:Aron
2.:Prysin
3.:Danwedh
4.:Torben


Und nur in dieser reihenfolge. Da shat einfach den grund. Ich habe jetzt zum beispiel k,meine Lust 4 Beiträge nachzulesen und mich dann dazwischen zu qwuetschen. Da muss es einfach mal eine Ordnung geben.
Weswegen ich euch bitten würde diesen Start als Fehlstart anzusehen. :)

keine Angst ihr kommt noch zu euren RPGS wenn es erstmal losgeht habt ihr genug zuz schreiben ^^
Wortzählung: 143

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste