Seite 1 von 1

Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 24. Dez 2012, 22:54
von Aron
So wie die Überschrift sagt handelt es sich um ein Battletech RPG. Jeder kennt (hoffe ich) Transformers oder Battleship beides gute Beispiele für intelligente Maschinen. In diesem Sinne möchte ich das RPG machen auf Anregung von KillerGuppy.

Das RPG spielt im Jahr 3460 auf einem fernen Planeten in einer Welt die, die Menschen vor fast eintausend Jahren entdeckt haben. Es gibt einen gewaltigen Kontinent, und viel Wasser, aber noch etwas das gar nicht so natürlich schien. Maschinen, Maschinen die denken und handeln konnten wie ein Mensch. Sie waren hervorragende Krieger und entwickelten sich schnell weiter, sie beherrschten es getötete Gegner oder teile von ihnen sich selbst anzueignen. So gelangten sie durch die Menschen an hoch entwickelte Technologie und es dauerte kein Jahrzehnt bis sie die Herrschaft über den Kontinent erlangten. Aber die Menschen waren auch nicht dumm, sie begannen die Technologie der Maschinen für sich selbst zu nutzen und ihre Soldaten bekamen statt der arme Roboterhände und verwandelten sich immer mehr in Maschinen, bis es eines Tages so weit war das es nicht mehr erkennbar war ob es ein Mensch oder eine reine Maschine war. So gründete sich der Orden der roten Wölfe, sie waren gegen die Diktatur der Maschinen und kämpften für die Freiheit.

Der Kriegt tobt seit ein paar hundert Jahren und bisher sieht es so aus als würden die Maschinen immer die Oberhand gewinnen, wenn es den Rebellen nicht gelungen wäre eine neuartige Waffe in die Hände zu bekommen.

Also einen Chara könnt ihr euch mithilfe des Steckis erstellen, im ganzen gibt es dafür keine spezielle Begrenzung, allerdings sollte klar sein das er nicht der Oberheld sein sollte und alles kann oder hat. Ihr könnt sowohl für die Maschinen als auch für die Rebellen kämpfen, sucht euch eine Seite aus. Magie oder etwas ähnliches gibt es hier nicht. Nur hoch entwickelte Technologie, (stellt euch meinetwegen euren Toaster mit ein paar Maschinengewehren und Raketenwerfern vor der versucht euch auszulöschen :mrgreen: )

Zu den Rebellen:
Sie haben ein Hauptquartier und zwei andere Basen, das Hauptquartier liegt in einem Gebirge mitten im Kontinent. Und ist umgeben von Bergen die bis in den Himmel gehen, überall gibt es versteckte Raketenabwehrsysteme und dergleichen. Es trägt keinen speziellen Namen und wird einfach Basis genannt.
Von den beiden anderen Stützpunkte liegt einer im Meer unter Wasser. Dort sind sogar Fisch ähnliche Roboter die, die Größe eines Wales haben. Sie trägt den Namen Bluebase. Der letzte der drei Stützpunkte liegt im Erdinneren nahe der Lava grenze, dort bauen die Rebellen ihre Maschinenteile und verstecken ihre Waffen. Sie trägt den Namen Quart nach ihrem Erbauer. Ansonsten leben die Rebellen überall auf dem Kontinent oder unter den Maschinen und unerkannt. Der Anführer der Rebellen heißt Hurt und ist ein Mensch der ein Halber Roboter ist, seine Arme und Beine mussten ihm gegen Maschinenteile ausgetauscht werden.

Die Maschinen:
sie haben die Herrschaft über den Planeten und ihr größter Traum ist es einmal die Erde zu vernichten und die Menschen zu versklaven, doch noch kommen sie nicht von dem Planeten. Sie haben keine spezielle Basis, dafür aber genügen Stützpunkte überall auf dem Kontinent. Sie besitzen auch schwimmende Basen die eine unvorstellbare Größe haben. Sie haben einen Obersten Anführer Namens Storm, dieser regiert hart und streng über seinen Kontinent und zwingt die Menschen für in zu arbeiten.

Der Kontinent:
eine gewaltige Landmasse die in der Mitte ein Gebirge hat. es gibt Wälder, Seen. Flüsse, Sümpfe und wüsten. Alles was man sich vorstellen kann. Umgeben ist der ganze Kontinent von einem Ozean der dreimal so groß ist. Vereinzelt soll es vorkommen das es Inseln gibt und gab auf denen sogar jemand lebte.

Steckbrief:

Rasse (Mensch, Maschine oder eine Mischung):
alter:
Aussehen:
Gesinnung (Rebellen, normaler Bürger, Maschine):
Beruf: (Spion, Soldat, Bauarbeiter......)
Spezielle Fähigkeit / Bewaffnung:
Vorgeschichte (wie wurde man zu dem was man jetzt ist):


Sooooo sollte ich noch etwas vergessen haben oder etwas blöd sein Schreibt mir hier einfach ich werde es dann abändern! Nach einer gewissen Vorlauffrist werde ich dann die Post löschen und meinen Chara einstellen, und hoffe dann das ein paar mitmachen auch der Verursacher des RPGs ;)

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 25. Dez 2012, 21:11
von Torben
Out: hmmm ich weiß nich wie lange sich das Hält aber du hast Transformation gesagt, also werde ich etwas vond em ich nicht weiß ob es so erlaubt ist :) mal sehen xD


Rasse:
Maschinen

Alter:
00000101
( das sind 2 Bits einmal auf der 4 und einmal auf der 1 also ist er 5 Jahre, für alle die sich nicht mit Maschinensprache auskennen)

Aussehen:
Eine Kleine man hohe Maschine, zu vergleichen mit dem Dünnen Ding aus Transformers 2 :)
Sofern man ihn in seiner wahren Gestalt sieht


Gesinnung:
Maschinen

Spezielle Fähigkeit / Bewaffnung:
Sieht vom äußeren aus wie ein Mensch, männlich.

Vorgeschichte:
Cruxsharnuv.00012-B-Eco auch bekannt durch den Namen Mark (Bei den Menschen), ist eine von den Maschinen Entwickelte Spionage Sonde die sein äußeres den Menschen anpassen kann, dabei können Teilweise Verwandlungen oder auch komplette Verwandlungen durch Synthetische Mittel dargestellt werden.
Er ist eingesetzt als Putz man in der *Basis* und wurde bei einem überfall eingeschleüßt, er hat sich unter die gefangenen Menschen gemischt und hat den Job als Putzkraft dankend angenommen, seitdem sammelt er Informationen, doch tief in ihm erwecken Prozesse die so nicht von seinem schöpfer gedacht waren.

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 25. Dez 2012, 21:16
von Aron
also Unter Gesinnung dachte ich eher zu wem du gehörst, also nicht Spion, das wäre eine andere Rubrik... so was wie Beruf, füge ich noch ein

Zu wem gehörst du den Maschinen den Rebellen oder Otto normal Bürger die unter der Herrschaft der Maschinen leben?

Bitte füge das noch ein.

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 1. Feb 2013, 20:08
von KillerGuppy
so jetzt endlich mal was von mir :-b

Rasse: mensch

Aussehen: raubeiniger Kerl mit blondem Vollbart , Glatze (durch genetisch bedingten Haarausfall :-b ) hat in früheren Einsätzen sein linkes bein und seinen rechten arm verloren daher jetzt kybernetische Gliedmaßen an besagten stellen.

Gesinnung: Rebell (kämpft aber nur aufgrund der Unterdrückung durch Maschinen und hasst sie nicht "mehr" alle)

Alter: um die 30 (er zählt die Jahre nicht mehr so genau "is eh eins wies andere" )

Spezielles: er liebt schwere Waffen und in seinem kybernetischen arm ist ein schwenkbarer 1 Schuss Granatwerfer montiert (so wie die die man heute unter Sturmgewehren anbringen kann)

Vorgeschichte:
Kurt oder auch "der knüppel" wie ihn manche nennen hat sich nach der Versklavung seines Dorfes als er noch knapp minderjährig war dem widerstand angeschlossen.
Er hasste die Maschinen und zerstörte sie mit inbrünstigem Hass bis er seine Gliedmaßen im Kampf verloren hatte und die Kybernetik teile bekommen hatte fragte er sich jedoch häufiger was ihn jetzt so anders von macht und sein Hass und seine Wut gingen mehr und mehr zurück.
inzwischen kämpft er nur noch wenn er die Roboter für schuldig hält was ihm schon so manche Diskussion mit der spitze der Rebellen wegen Befehlsmissachtung eingebracht hat.
bis jetzt waren sein kämpferischen Fähigkeiten aber zu wichtig um ihn vom dienst zu suspendieren und daher trinkt er weiter auf kosten der Versorgungslinien der Rebellen und kämpft wenn er es für richtig hält.
Im Moment ist er auf Quart stationiert um die Einrichtung an der hinteren Linie zu schützen (inoffiziell um ihn aus der Schusslinie zu kriegen weil er im letzten großen Einsatz mal wieder nicht all zurückziehenden Roboter vernichtet hat)

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 6. Feb 2013, 23:26
von Aron
So dann will ich auch mal meinen erstellen und dann kanns ja schon losgehen ;)

Name: Thomas Krüper (Bleilust)
Rasse: Maschine-Mensch
Alter: 28
Aussehen: Seit ein paar Veränderungen an seinem Körper ca 2 Meter groß, hat längere Braune Haare und ein kantiges Gesicht. sein Körper ist Muskulös und von etlichen Narben gezeichnet. Arme und Beine bestehen komplett aus Maschinenteile.
Gesinnung :Rebellen
Beruf: Soldat
Spezielle Fähigkeit / Bewaffnung: Kann sich in einen Hochentwickelten Kampfroboter einklinken und diesen Steuern.

Vorgeschichte (wie wurde man zu dem was man jetzt ist):

Tomy wurde früh bei den Rebellen aufgenommen und kämpfte schon immer für sie, bei einem verehrenden Angriff der Maschinen wurden alle aus seiner Einheit getötet, bis auf ihn er überlebte das ganze wie durch ein wunder durchsiebt mit Kugeln was ihm den Spitznahmen Bleilust einbrachte. Die Rebellen fügten ihn mit neuester Technologie wieder zusammen, so wurden ihm zwei künstliche arme sowie zwei Künstliche Beine gegeben. Er ist auch in der Lage einen der großen Kampfroboter zu steuern, indem er sich in diesen einklinkt. Momentan ist er in der Bluebase um sich um einiges zu kümmern. Allerdings hasst er die Maschinen und lässt keine Gelegenheit aus sie auszuschalten. Wenn überhaupt fragt er danach ob es wirklich eine Maschine war.


So dann gleich mal etwas zur Geschichte:

Hurt ging in der Kommandozentrale in der Basis auf und ab und überlegte fieberhaft wie sie das Problem mit dem Materialnachschub lösen konnten. Er wusste das ihre Stellung tief unter der erde die sicherste von allen war, deswegen bauten sie dort auch die Maschinen aber das ganze mit Nahrung und Wasser zu versorgen war nicht leicht. Sie mussten es in den Bergen anbauen und unter lebensgefährlichen Bedienungen nach unten schaffen. Zumindest noch, den es war ein Tunnel in Planung der eine direkte Verbindung herstellen würde. was gleichzeitig wieder ein Schwachpunkt wäre. "Warum muss ich so etwas immer alleine entscheiden?!" Er schlug auf den Tisch vor sich und seine drei Berater zuckten zusammen. "Aber ihr seid nicht alleine, wir haben euch schon gesagt das der Tunnel die beste Lösung für die Zukunft wäre." "Ja und die schwächste, wir müssten wieder eine menge Leute abstellen die das ganze bewachen." Ein zweite räusperte sich und sagte dann. "Und wenn wir den jetzigen Hauptdurchgang sprengen? Dann könnten die Leute von dort abgezogen werden und zu dem neuen Tunnel gehen." Hurt blieb stehen und schaute den Mann nachdenklich an, er strich einen Moment über seinen Metallischen Arm und nickte dann. "Gut das tun wir aber stellt zuerst den Tunnel fertig und sagt denen da unten sie sollen auf Kurt aufpassen, der ist manchmal zu sehr ein freund der Maschinen das bekomme sogar ich zu hören." Sie nickten und einer eilte davon um eine Nachricht aufzusetzen.

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 7. Apr 2013, 16:47
von KillerGuppy
kurt kraulte seinen Bart als er die nachricht in seiner Hand nochmal durchging, es war ein Einsatz befehl er sollte Bauarbeiten an einem tunnel bewachen und gegebenenfalls den Arbeitern aushelfen.
"und das ganze als teil von nem Team die scheinen ja echt net viel vertrauen in mich zu ham. aber wat solls tu mer ihnen den gefallen" sagte kurt mit einem grinsen im Gesicht denn er wusste das die Wahrscheinlichkeit das eine Baustelle dieser Größe und Wichtigkeit den Maschinen nicht entgehen würde. Er packte seine sachen zusammen und bereitete sich zum Abmarsch vor die Mission sollte in 2 tagen beginnen und er gedachte davor noch einmal ordentlich die bar zu überfallen also wollte er schnell fertig sein um morgen in ruhe einen dicken Kopf haben zu können.

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 3. Mai 2013, 20:44
von Aron
Thomas laß den befehl bestimmt zum dritten mal durch, er konnte und wollte es nicht glauben das man ihn zur Bewachung einer Baustelle abstellte. Er der einen der großen Kampfroboter steuern konnte. Er kratze sich an einer Stechverbindung an seinem Kopf sie juckte immer wieder. Damit konnte er sich direkt mit Maschienen verlinken.
~Was solls tun wir das eben aber ich habe noch zwei Tage.~ Dachte er sich und beschloss etwas trinken zu gehen. Da er momentan in der Basis war würde er wohl mit einem Tarnkappenflieger nach Quart kommen. Es war ihm noch ein rätsel wie dieser Tunnel gebaut werden sollte. In der Bar angekommen bestellte er sich ein Bier und begann es genüsslich zu trinken.


Zur gleichen Zeit wurde in Quart gearbeitet wie noch nie eine gigantische Maschine stand kurz vor der fertigstellung. Mit ihr würden die Rebellen den Tunnel bis zur Basis bauen. Das Projekt lief unter strengster geheimhaltung.

Re: Batteltech "Die Rache der roten Wölfe"

Verfasst: 9. Jun 2013, 22:48
von KillerGuppy
kaum in der bar angekommen bestellte er sich einen großen Humpen honigbier und setzte sich an einen freien tisch er war bester Stimmung und hatte heute Abend nicht vor das haus vor 4 Uhr morgens zu verlassen und so trank er wie ein loch bis er kaum noch stehen konnte und seine robotischen Gliedmaßen ihm kaum noch gehorchten weil er nicht mehr klar denken konnte als kurt am nächsten morgen aufwachte fühlte er sich zwar leicht geplättet aber nicht wirklich unwohl als er aufstand hörte er das kreischen von Metall vor seiner Koje "na wenigstens hab ich des net vergess" sagte er grinsend zu sich selbst sein mechanisches bein gehorchte ihm immer noch nicht ganz wieder und hatte zu viel druck auf den Boden gegeben das passierte ihm in diesem zustand häufiger weshalb er immer (wenn er noch klar genug war) eine Eisenplatte vor sein bett legte er stand auf dehnte sich ein wenig und versuchte seinen Gliedmaßen wieder unter Kontrolle zu bringen was ihm auch recht gut gelang als er dass feststellte nickte er zufrieden und ging seine morgendlichen runden joggen während er lief beobachtete er das treiben im Stützpunkt überall wurden bereits Transporter mit Baumaterial beladen und Pläne durchgegangen "so is richtig immer schön Stress machen dann geht auch alles schief" dachte er bei sich, überprüfte nochmal die Funktion seiner Prothesen und lenke seine schritte zum Schießstand um ein wenig zu trainieren und wenn nötig zu kalibrieren immerhin wollte er in top Fassung sein wenn der Einsatz morgen begann